Reisebericht – Costa Navarino August 23

Wir wollten uns bei unserem Award Sieger umsehen und die aktuellen Entwicklungen besichtigen.

Costa Navarino – TravelPro Award Sieger 2023

Die im Süden Griechenlands gelegene Halbinsel Peloponnes erhielt ihren Namen durch Pelops. Eine mythologische Gestalt, welche von Kleinasien vertrieben, in Griechenland eine neue Heimat fand. Nachdem Costa Navarino mit unserem TravelPro Award ausgezeichnet wurde, besuchten wir Ende August „Die Insel des Pelops“ und überzeugten uns selbst davon, warum Pelops sich in diese Gegend verliebt hatte. Wir wollten uns bei unserem Award Sieger umsehen und die aktuellen Entwicklungen besichtigen. Vorab durften wir bereits einen Blick in das brandneue MANDARIN ORIENTAL Hotel werfen, welches erst im August dieses Jahres eröffnet wurde.

Wir haben den Direktflug mit Ryan Air ab Wien nach Kalamata gebucht – nach etwa mehr als zwei Flugstunden kamen wir pünktlich an. Der Flughafen Kalamata ist ein sehr kleiner überschaubarer Flughafen, auf dem es bereits eng wird, wenn zwei Flugzeuge zur selben Zeit landen oder starten.

Mit dem Mietwagen erreicht man, gut beschildert und in rund 50 Minuten, die Westküste des Peloponnes.

THE WESTIN RESORT & THE ROMANOS a luxury collection Resort

Das Westin Hotel war bei unserem Besuch ausgebucht. Es ist von allen Hotels, mit seinen 445 Zimmern, das größte in der Region. Speziell im Sommer, ist es auf Familien mit Kindern ausgerichtet. Ein eigener Kids Pool mit Rutschen-Park, einer danebenliegender Erlebnishalle mit einem Indoor-Basketballplatz, Bowling, Gaming Area uvm. sind für Kinder aller Altersgruppen perfekt. Der zum Hotel gehörende 1,5 km lange feine Sandstrand, ist der ideale Ort für allerlei Aktivitäten am Meer.

Das Romanos mit 321 Zimmern und einigen Villen richtet sich primär an Paare und Ruhesuchende. So hat es auch eigene Poolbereiche, die ausschließlich Romanos Hotelgästen vorbehalten sind, während diese auch alle Einrichtungen des Westin mitbenützen können.

Da beide Anlagen bereits 2010 eröffnet wurden, ist die Botanik und Pflanzenwelt unglaublich vielfältig, grün und eine sprichwörtliche „Augenweide“.  Innerhalb der Anlage gibt es die Möglichkeit sich mit einem Shuttleservice zwischen den beiden Hotelarealen und zum Strand fahren zu lassen.

Zimmer der Kategorie Infinity haben alle einen kleinen „Private Pool“ direkt vor der eigenen Terrasse.

Das „Dine Around“ Konzept sei jedem empfohlen. Die Hotels bieten eine Vielzahl an Restaurants – die alle bei einer Halbpension-Buchung besucht werden können.

Der nächstgelegene Golfplatz inklusive Clubhaus und Driving Range ist der DUNES Course – den man zu Fuß vom Hotel aus erreichen kann. Entworfen von Bernhard Langer gilt er als einer der anspruchsvollsten, von mittlerweile vier Golfplätzen an der Costa Navarino.
Ein Shuttleservice fährt ab dem Dunes Clubhaus in der „Golf-Hochsaison“ alle 20 Minuten zu den Plätzen Bay, Hills & Olympic – im Sommer zu jeder vollen Stunde. Der Transfer dauert ca. 15 Minuten zum Bay Course, bzw. 25 Minuten zum Hills & Olympic Golf Course.

Die 10 Kilometer Fahrt vom Westin / Romanos zur neuen „NAVARINO BAY“ dauert ungefähr 10 – 15 Minuten.

Hier wurde im August 2022 das brandneue W-Costa Navarino Hotel ebenfalls direkt am feinen Sandstrand eröffnet. Die Rückmeldungen unserer Kunden sind fantastisch und wir wissen nun auch warum.

Luxus, Design und feinste Materialen wurden hier zu einem Hotelkonzept der Extraklasse vereint. Mit „nur“ 246 Zimmern und Villen sind hier Kinder erst ab 12 Jahren erlaubt.

Die Zimmer sind auf 3 Ebenen verteilt. Die Größe und die Ausstattung ident – jedoch haben die ebenerdigen Zimmer direkten Zugang zum riesigen Infinity Gemeinschaftspool – Achtung! Die Privatsphäre leidet hier ein wenig – da auch die anderen Gäste direkt vor der Terrasse vorbeischwimmen! Die Zimmer darüber gehören zur Kategorie Bay View und jene Räumlichkeiten im 2. Stock werden der Kategorie Panoramic View zugeordnet. Zudem gibt es ein-, zwei- und drei- Zimmer Suiten/Villen, in welchen man je nach Lage, Beachfront oder einen Private Infinity Pool genießen kann.

BARS

Ein – nein noch besser, zwei Highlights – sind die zum Hotel gehörenden Bars. Da wäre die „WET DECK“ Bar, die sich über dem Ende der Poollandschaft, bis hin zum Beginn des herrlichen Sandstrandes erstreckt. Mit ihrer dazugehörigen 360 Grad Bar und den Blick über die ganze Anlage und den Strand ist sie der ideale Ort, um einen Sonnenuntergang genießen zu können. Und dann die „BETWEEN“ Bar – die sich genau vor der Brücke zum brandneuen durchgestylten AGORA Bereich befindet. Ein eigener Infinity Pool direkt links und rechts vom Meer flankiert – garantiert ein mediterranes „Chill Out“ der Extraklasse.

MANDARIN ORIENTAL

Wir durften auch das brandneue und erst vor einigen Tagen eröffnete MANDARIN ORIENTAL besuchen. Mit herrlichem Panoramablick über die gesamte Bucht von Navarino und dem BAY-Golfplatz liegt das Hotel inmitten des Golfplatzes – THE BAY COURSE. Mit nur 99 Suiten & Villen ist es das kleinste und mit Abstand luxuriöseste Resort an der Costa Navarino.
Zimmergrößen ab 70 m² bis 130 m² – sehr viel Ruhe und Privatsphäre zeichnen dieses Luxusresort aus. Die Fahrt zum Golfplatz oder Strand erfolgt mit echten „Luxus“-Golfcarts. Ein Schmuckstück für jeden, der es sich leisten möchte und Aussicht und Privatsphäre liebt.

AGORA

Was früher in griechischen Städten der Marktplatz oder das Zentrum jeder Stadt war, gibt es an der Costa Navarino gleich zwei Mal. Zum einen zwischen den beiden Hotels „The Westin“ und „The Romanos“ und jetzt brandneu in der Navarino Bay.  Geschäfte, Bars, Restaurants – Street Food, Open Air Cinema und vieles mehr, sorgen für abendliches Vergnügen. Das besondere Flair entsteht durch die großzügig angelegten Wasserflächen, in die sich der Großteil der Agora widerspiegelt.

GOLF – NEU Hills & Olympic Course

Von Navarino Bay W-Hotel in ca. 5 Fahrminuten bzw. vom Westin/Romanos in ca. 20 – 25 Fahrminuten entfernt, liegen am höchsten Punkt der nächstgelegenen Hügel, die zwei neuesten 18-Loch Championship Plätze – designed von keinem geringeren als Jose Maria Olazabal. Hills Course und Olympic Course teilen sich ein imposantes Clubhouse mit einer Terrasse, die atemberaubende Blicke auf die Bucht von Navarino ermöglicht.

Geboten werden sehr großzügige und großflächige Trainingsmöglichkeiten – Driving Range mit inkludierten Ballpyramiden – eigens bereitgestellte Bälle für die Chipping Area – hier wird einfach an alles gedacht.

Im Sommer gehören einem die Golfplätze (fast) allein – die Begrüßung im Pro Shop erfolgte von weitem per Namen (ist mir eigentlich noch nie passiert). Beide PAR 72 Championship Plätze starten quasi parallel (optisch durch Büsche/Sträucher getrennt). Der Starter hat von seinem Platz in der Mitte Blick auf beide T1 Teeboxen.

Die E-Carts sind nagelneu und mit GPS-System auf dem neuesten Stand. Online-Bestellungen (Snacks und Getränke) während der Runde wurden getestet und funktionierten schnell und einwandfrei. Zudem gab es während der Runde – bei über 30 Grad am Vormittag – einen Marshall,  der eisgekühlte Handtücher verteilte. Die ich dann mit der am Cart montierten Eis-Box auch selbst ein paar Mal „nachkühlen“ konnte.

Die Charakteristik des HILLS Course – ist namenserfüllend. Es gibt bei jedem Loch nur ein runter (z.B. Loch 1) oder rauf (ein kurzes Par 3 ausgenommen).  Herrliche top gepflegte Spielbahnen. Bei vielen Löchern sieht man von erhöhten Abschlägen vom Tee bis zum Grün und auf den höher gelegenen Bahnen gibt es herrliche Ausblicke über die sanften Hügel, die allesamt sehr grün (überwiegend Büsche, Stauden) die Fairways begrenzen. Fast jede Spielbahn ist großzügig für sich gestaltet und angelegt, es gibt so gut wie kein Gegenfairway. Bei einigen Bahnen kommen die Sträucher und Büsche als Fairwaybegrenzung einem Out gleich, da man dort kaum Bälle suchen, geschweige denn finden kann.

Da man während der gesamten 18-Loch nicht mehr in die Nähe des Clubhauses kommt – sei hier nur erwähnt – es gibt aber ein F&B Cart, das jederzeit über das GPS im Cart bestellt werden kann.

Der OLYMPIC Course startet wie erwähnt mit T1 parallel zum Hills Course mit einem abfallenden PAR 5. Die ersten 9 Bahnen sind wesentlich flacher und ebener als beim Hills Course. Ab T11 sieht man zum ersten Mal auf die Bucht von Navarino. Das bleibt mit wenigen Ausnahmen auf den zweiten 9-Loch fast immer so. Das 11. Grün liegt direkt unterhalb des Clubhauses. Absolut atemberaubend ist das Grün von Bahn 15 oder das ganze Loch 16 – ein Par 3 bei dem man rechterhand einen Meerblick der Extraklasse hat.

Man ist geneigt zu sagen – besser geht es nicht. Alles auf den Golfplätzen ist perfekt – die Clubhäuser Dunes – Bay (sensationell) und Hills sind in punkto Ausstattung, Auswahl und Aussicht alle Extraklasse. Die Golfplatzpflege – immerhin hat es im Sommer so gut wie null Niederschlag und ständig größte Hitze – ist herausragend. Man muss zugeben, der Preis ist natürlich entsprechend hoch angesiedelt – aber die Qualität dafür hält absolut, was auch hohe Preise rechtfertigt.

PERSÖNLICHE MEINUNG

Es gibt im Mittelmeerraum im 5* Hotelbereich und Golfplatz-Standard kein besseres Angebot als das, was Costa Navarino mit seinen mittlerweile vier Luxus-Hotels – The Westin, The Romanos, W-Hotel und dem brandneuen Mandarin Oriental und den vier Championship Golfplätzen Dunes, Bay, Hills und Olympic zu bieten hat.

Herrliche Strände wie z.B. Gialova Beach, Voidokilia Beach und natürlich die perfekt „gestylten“ Strände direkt an den o.a. Resort – sowie die griechische Gastfreundschaft und Tavernen direkt am Meer (Gialova Beach oder Pylos), sind ein idealer Urlaubsort für die ganze Familie (auch wenn nicht alle golfen).

ANGEBOT

Das Westin Resort Costa Navarino - 7 Nächte

  • 7 x Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer
  • 4 x 18-Loch-Golf: The Bay Course, The Dunes Course, The International Golf Academy Golf Course und The Hills Course
  • Shuttle Service zu/von den Golfplätzen (ab Dunes Golf Reception)
  • 2 Stunden Driving Range inkl. unlimitierter Bälle (an den Spieltagen)
  • Inklusive E-Cart (1/2 Cart pro Person)
  • Garantierte Startzeiten

ab € 1.589,- pro Person

Auf Social Media teilen

Blättern Sie durch das aktuelle TEE OFF-Magazin und entdecken Sie sensationelle Golfangebote aus ganz Österreich, ausgewählte Reise-Leckerbissen aus dem Ausland und interessante Hintergrundberichte rund um den schönsten Sport der Welt.

Entdecken Sie 84 Seiten geballte Urlaubsträume, vom Städtetrip mit schneller Golfrunde bis hin zum ausgedehnten Golfurlaub – hineinschmökern lohnt sich!

Ähnliche Artikel